Stawizny

Stawizny Lipy

1907 załoži wučer Jurij Słodeńk serbske spěwne towarstwo „Lipa Serbska“ w Pančicach-Kukowje. Nimo chóroweho spěwanja hraješe so w prěnich lětach wobstaća tež lajske dźiwadło. W lěće 1937 bu „Lipa Serbska“ wot němskeho fašizma zakazana. Z nastaćom Serbskeho wučerskeho chóra župy Michał Hórnik 1960, wutwori so hódny naslědnik „Lipy Serbskeje“. 1962 spožči so jemu čestne mjeno „Lipa“. Dirigent „Lipy Serbskeje“ běše Jurij Słodeńk. Wón zemrě 1945. Wjelelětny zasłužbny dirigent „Lipy“ běše Jan Bulank. Z lěta 1993 nawodźeše Wolfgang Frister „Lipu“. W lěće 2010 přewza Jadwiga Kaulfürstowa wuměłski nawod chóra.

„Lipa Serbska“ koncertowaše 1922 w Praze, Mladej Boleslavje a Drježdźanach, hłownje pak w serbskej Łužicy. „Lipa“ wustupowaše we Waliziskej na International Musical Eisteddfod w Llangollen, w Čěskej, Słowakskej, Madźarskej, Pólskej a wšelakich Zwjazkowych krajach Němskeje.

Lipa.jpg

Zur Geschichte

1907 gründete der Lehrer Jurij Słodeńk den sorbischen Gesangsverein „Lipa Serbska“ in Panschwitz-Kuckau. Neben dem Chorgesang wurde im Verein auch das Laienschauspiel gepflegt. Die Lipa Serbska war ein wichtiger Faktor im nationalen Bewußtsein der Sorben in den Dörfern um das Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau. 1937 wurde die „Lipa Serbska“ durch die Faschisten verboten.

Mit der Gründung des Sorbischen Lehrerchores im Kreisverband „Michał Hórnik“ 1960 entstand ein ebenbürtiger Nachfolger der „Lipa Serbska“. 1962 wurde diesem Chor der Ehrentitel „Lipa“ verliehen.

Erster Dirigent der „Lipa Serbska“ war Jurij Słodeńk. Er starb 1945. Die „Lipa“ wurde viele Jahre von Jan Bulank geleitet. Seit 1993 dirigiert Wolfgang Frister den Chor. Ihm folgte 2010 Jadwiga Kaulfürstowa als künstlerische Leiterin.

1922 hatte die „Lipa Serbska“ wichtige Auftritte in Prag, Mlada Boleslav und Dresden. Der Hauptwirkungsort des Chores war und ist die sorbische Oberlausitz. Der Chor „Lipa“ nahm am Internationalen Musical Eisteddfod im walisischen Llangollen teil und gastierte in Tschechien, der Slowakei, Ungarn, Polen sowie verschiedenen deutschen Bundesländern.